×

Bei unserer ersten Tech-Session am letzten Samstag haben wir Euch an 8 betreuten Stationen gezeigt, dass pures Festhalten selten die Lösung beim Bouldern ist. Mit ausgeklügelter Technik kommt Ihr bekanntlich viel schneller, effizienter und natürlich deutlich eleganter zum Topgriff!

An Station 1 und 2 waren in den beiden Platten vor allem Trittgefühl und Balance gefragt. Station 3 wartete mit einer bunten Mischung an Griffen auf, die sich entsprechend zu leichten, mittleren und schweren Sprüngen kombinieren ließen. Immer ein bißchen weitere Abstände, schlechtere Griffe, statt einer Bewegung nach oben auch mal zur Seite.
Der Bewegungsablauf beim Mantlen konnte an Station 4 und 5 geübt werden. Hier waren die richtige Handstellung, eine gezielte Druckbewegung und der unterstützende Einsatz der Füße das A und O.
Der sogenannte „Kühlschrank“ an Station 6 verlangte schon ein bißchen mehr Ausdauer. Aber wer die Stabilisierung durch Hooks und das kontrollierte Weiterschnappen raus hatte, war auch schnell am Top. Ein Boulder nur aus Volumen gab es an Station 7. Das geht doch gar nicht? Man muss nur wissen, an welcher Stelle man sie am besten anpackt und wo am meisten Druck auf die Füße entsteht und schon bouldert es sich locker flockig zur letzten Pyramide. Zugegeben Station 8 hatte es wirklich in sich. Für viele war der „Ninja Kick“ eine sehr ungewohnte Bewegung. Aber genau darum geht’s: neue Bewegungsmuster lernen und sich weiterentwickeln!

Wir haben uns sehr gefreut über so viele motivierte Teilnehmer und jedes einzelne Top von Euch! Uns hat es total Spaß! Euch auch?
Dann gebt uns doch gerne Feedback zum Event und ob Ihr Euch eine weitere Tech-Session wünscht. Ganz egal ob per Feedbackzettel in der Halle, via Facebook oder Mail

Erste Tech-Session in der Boulderwelt München West am 10.02.2018

Erste Tech-Session in der Boulderwelt München West am 10.02.2018

Erste Tech-Session in der Boulderwelt München West am 10.02.2018

Tech-Session verpasst?

Für alle, die das Event verpasst haben, gibt’s hier die Lösungsvideos zu den Stationen. Kommt nicht ganz an unsere tolle Coaching Crew heran, aber das Prinzip wird deutlich. Seht genau hin und achtet auf die Details.
Ihr findet jeweils auf dem Aushang neben den Bouldern einen QR Code: Einfach mit dem Smartphone scannen, dann könnt Ihr hier die Videos auch direkt vor Ort schauen.

Viel Spaß beim Austüfteln der Boulder!