Wie geht man bei einem Blackroll Training vor? Auf was muss man dabei achten?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Training mit den Blackroll Produkten. Einmal als Funktionales Training mit eigenem Körpergewicht in Verbindung mit einer Rolle. Oder als Regeneration zur Selbstmassage mit Rollen und Bällen. Dabei ist es wichtig und Effektiv den ganzen Körper zu Rollen da die Muskulatur komplett miteinander verbunden ist. Schmerzpunkte werde so besser beseitigt.

Wovon profitiere ich beim Blackroll Training?

Deine Körper fühlt sich geschmeidiger an und du wirst beweglicher. Eine sehr wichtige Eigenschaft auch beim Bouldern. Durch die regelmäßige Anwendung kannst du auch Verletzungen vermeiden.

Wie regelmäßig benutzt Du die Blackroll?

Ich benutze einen Ball und die Rolle jeden Tag…auch wenn es nur für 10 Minuten ist.

Kann ich auch anstatt einer Blackroll ein Nudelholz benutzen?

Nach der weit verbreiteten Meinung um so härter umso besser? Nein das würde ich nicht benutzen. Nach einer bestimmten Zeit hat man auch keine Schmerzen mehr während des rollens. Dann ist das Ziel auch erreicht. Eine Rolle aus Holz ist einfach zu hart.

Für wen würdest Du eine Blackroll empfehlen?

Also ich habe in meinen Trainings alle Altersgruppen. Vom Jugendlichen 11 Jahre alt bis hin zum Profi Sportler. Auch dem von Rückenschmerzen geplagte Büromensch würde ich das empfehlen.

Ist das Training mit unangenehmen Schmerzen zu verbinden?

Tja das kommt darauf an, welche muskulären Probleme vorhanden sind. Aber es wird von Training zu Training besser. Das Gewebe wird wieder geschmeidig und der Schmerz geht. „Schmerz ist die Schwäche die den Körper verlässt“

Wie bist Du in Kontakt mit der Blackroll gekommen und warum benutzt Du sie?

Also Blackroll gibt es seid 2007. Ich selber bin 2009 in den USA Radrennen gefahren. Dort hatte ich erstmals Kontakt mit einer Rolle. Ein Freund bot mir dir Rolle an und ich probierte es aus um die Oberschenkel Muskulatur zu lockern. Damals mit Schmerzen und ich lehnte bei zweiten mal dankend ab. 2011 fand ich dann Übungen mit der Rolle in meinem Trainingsplan und ich nahm an einem Test zu einer Facharbeit teil. So kam ich dazu Blackroll vor und nach dem Training anzuwenden. Später nahm ich dann an dem ersten Trainerlehrgang für Blackroll in Deutschland teil.

Ich gebe Blackroll Training in der Boulderwelt, weil…

… genau die Boulderer recht wenig über Regeneration und Training mit der Blackroll wissen. Grad im Bereich der Schultern Oberarmen und Unterarmen. Auch das Funktionale Traning unter Körperspannung unterstützt das bouldern. Selber gehe ich auch gern bouldern und ich finde es ein tolles Flair in der Trainingswelt.

Interview-Thomas Vogt-Blackrole-trainer

Dein Körper braucht Regeneration?

Thomas ist jeden Donnerstagabend bei uns in der Boulderwelt und zeigt Dir den Umgang mit der Blackroll.

Offene Workshops

20:30 bis 22:45 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich. Ihr dürft auch gerne nur zum Functional Workshop vorbeischauen.