Tymek (Copy)

 

Lust Deinen Körper mit Unterstützung zu fordern?

 

Tymek ist jeden Dienstagabend bei uns in der Boulderwelt und freut sich mit Dir zu trainieren.

Hier findest Du unsere aktuellen Kurstermine.

 

 

Was ist für Dich das Besondere an Functional Training?

 

Die Vielfalt, wie man diesen Begriff auffassen kann. Functional Training bedeutet für mich, dass es einen Weg gibt gesunden Sport allein mit dem eigenen Körper zu treiben, ohne dafür irgendwelche Fitnessgeräte zu benötigen.

 

Kannst Du uns den Unterschied zu „normalem Fitnesstraining“ erklären?

 

Fitnesstraining geht immer davon aus, dass es ein Ziel gibt, nämlich die allgemeine Fitness aufzubauen. Im Functional Training ist der Begriff freier aufzufassen. Es geht vielmehr um die Schonung des Körpers und um präventive Maßnahmen im Training. Der Körper soll sich durch die Bewegung an die Belastung anpassen und so auf die sportliche Tätigkeit vorbereiten.

 

Wann und wie hast Du Functional Training für Dich persönlich entdeckt?

 

Vor ca. zwei Jahren, als der Freeletics-Hype begonnen hat, ist für mich das Functional Training ein greifbarer Begriff geworden. Aber auch schon im Sportstudium, in Verbindung mit der Trainingslehre und im Turnbereich bin ich damit in Berührung gekommen.

 

Ist Functional Training nur was für sportliche Leute?

 

Überhaupt nicht, genauso wie Bouldern oder Klettern. Jeder kann damit anfangen. Für mich gilt es, die Schwierigkeit des Trainings langsam von einfach bis schwer aufzubauen.

 

Jede Übung kann individuell angepasst werden, so dass sie für jeden machbar ist.

 

Was möchtest Du Deinen Teilnehmern in Deinen Functional Training -Stunden mit auf den Weg geben?

 

Bewegt Euch, bleibt dran und habt Spaß dabei! Ich freu mich auf Euch!

 

Tymek warum gibst Du Functional Training in unserer Trainingswelt?

 

Wie schon erwähnt, bin ich Sportstudent und habe Lust meine Erfahrung und meine Kompetenzen mit Euch zu teilen.

 

Hast Du eigentlich Bouldern schon mal selbst ausprobiert?

 

Nicht nur ausprobiert, ich bin selbst begeisterter Boulderer und Sportkletterer. Ich weiß genau wie es ist, wenn man nach dem Bouldern noch Restenergie übrig hat – dafür ist die Trainingswelt genau das Richtige.