Was ist für Dich, Cassandra, das Besondere an Yoga?

Beim Yoga kann man nur mit Atmung und fließenden Bewegungen den Alltag vergessen und ganz bei sich selbst sein.

 Ist Yoga nur was für sportliche Leute?

Auf gar keinen Fall!
Yoga ist was für Jeden, egal welchen Alters und welches Sportlevels. Die Atmung liegt im Fokus und dass man gelenkiger wird ist ein schöner Nebeneffekt.

Wie gestaltest Du Deine Yogastunden?

Fließende kraftvolle Flows und Bewegungen, die alle Teile des Körpers ansprechen und immer durch die Atmung geleitet werden. Dazu läuft Musik und am Ende eine lange Endentspannung.

Warum gibst Du Yoga in der Boulderwelt?

Ich war früher oft in der Boulderwelt als die Yogastunden noch in den Kinderschuhen waren. Schon da wollte ich unbedingt Yoga unterrichten. Jetzt, 2 Jahre später, und nach meiner Ausbildung zur Yogalehrerin war die Boulderwelt natürlich eine Anlaufstelle für mich.

Was bringt Yoga speziell für alle Boulderbegeisterten?

Beim Bouldern sollte man immer einen klaren Kopf bewahren. Gerade wenn es an eine schwere Route geht. Zu wissen wie man sich mit ein paar Atemzügen sofort runter bringt und dazu noch die Gelenkigkeit die als positiver Nebeneffekt beim Yoga gleich mitgeliefert wird, ist die perfekte Kombination für boulderbegeisterte Menschen.

Hast Du eigentlich Bouldern schon mal selbst ausprobiert?

Ja. Vor 2 Jahren war ich ziemlich regelmäßig beim Bouldern. Habe es aber in letzter Zeit eher einschlafen lassen und werde es 2019 wieder in Angriff nehmen regelmäßig zu Bouldern.

Cassandra, mit welchen drei Worten würdest du Dein Yoga umschreiben?

Musik – Flow – Spaß

Lust auf Yoga mit Cassandra?

Cassandra gibt bei uns in der Boulderwelt Yogakurse und freut sich über Deinen Besuch.

Offene Yogastunde

Donnerstags um 19:30 bis 20:30 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich.