Viele von uns beginnen mit dem großartigen Bouldersport in der Halle. Doch seine Ursprünge hat das Bouldern draußen am Naturfelsen. Das Wort “bouldern” kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt schließlich auch “Felsblock”. Aber was hat es genau mit diesen Felsblöcken auf sich? Kann jeder einfach draußen bouldern? Was brauche ich dafür? Was ist draußen anders als drinnen?

Draußen bouldern ist anders!

#draußenbouldern ist anders – keine farbcodierten Griffe, kein schnelles Boulder abhaken, keine riesigen weichen Matten, keiner der das Sturzgelände prüft, keiner der die Griffe wäscht, kein Putztrupp, der nachher drum rum wieder aufräumt. Alles anders! Aber wahnsinnig schön, wenn die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, eine frische Brise weht und Du gerade an einem schönen Fleckchen Erde in bester Gesellschaft so richtig stoked von Deiner selbst ausgetüftelten Beta bist und der Fels unter Händen und Füßen einfach nur noch gript und Du easy zum Top cruist. So soll’s sein! 😍😍😍

Und bleiben: Drum heißt draußen bouldern neben ziemlich viel Spaß auch Eigenverantwortung übernehmen und einen rücksichtsvollen Umgang mit Fels, Natur und Mensch zu üben! Genau aus diesem Grund möchten wir dem Thema #draußenbouldern besondere Aufmerksamkeit schenken und damit die Bouldergebiete schützen und den Sport nachhaltig fördern. Mit unseren Insights, Tipps und dem Teilen unserer Erfahrung möchten wir Dich an die Hand nehmen – egal ob erfahrener Felsboulderer oder Neuling. Dabei steht in erster Linie die Gemeinschaft, die Verbundenheit zur Natur und dem Sport sowie die Förderung von sicherem und nachhaltigem Bouldern mit viel Spaß im Vordergrund.

Entstehung der „Draußen bouldern ist anders – Informationsreihe“

Unsere Informationsreihe “Draußen bouldern ist anders” ist mehr als nur eine reine Informationsplattform. Es ist eine Sammlung aus Erfahrungen, hilfreichen Praktiken, Herzensangelegenheiten und ganz viel Muse. Das Wissen, die Werte und die Kompetenzen, die hier einfließen und zum Ausdruck kommen, haben sich über die Jahre durch das Heranführen des Athletenteams, dem Training der Youngsters und die persönlichen Bouldererlebnisse unserer Trainerin Freddy angereichert.

Erfahre mehr über unser Athletenteam auf ihrer eigenen Webseite!

Tipps und Insights

Wir haben die wichtigsten Spielregeln und Tipps für Bouldergebiete, den Umgang mit Natur und Fels zusammengefasst. Bitte hilf mit die Boulder- und natürlich auch Klettergebiete zu erhalten und für ein friedliches Miteinander zu sorgen! DANKE 🙏🙏🙏

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete für ein unvergessliches Bouldererlebnis! Mit unserer Checkliste für Planung und Anreise machen wir es Dir einfacher, sodass Du an alles Wichtige denkst und mit gutem Gefühl in den Ausflug starten kannst.

Sicherheit beim Draußenbouldern ist manchmal gar nicht so einfach. Deswegen haben wir Dir tolle Tipps mit anschaulichen Beispielen zusammengetragen, wie man am besten Crashpads auslegt, das Gelände auscheckt und wie man spottet.

Du bist Dir unsicher, was Du alles für Deinen Bouldertrip brauchst? Wir haben Dir eine Packliste mit den wichtigsten Dingen bereits vorbereitet. Die kannst Du je nach Zielort und Ausflugslänge noch anpassen.

Manchmal weißt Du einfach nicht so genau wie Du Dich anderen Boulderern gegenüber verhalten sollst? Wir haben ein paar Tipps und Beispiele wie Du mit Perspektivwechsel, Offenheit, Sensibilität und Rücksicht für ein harmonisches Miteinander am Felsen sorgen kannst.

Boulderst Du lieber drinnen oder draußen? Schwierige Frage? Finden wir auch! Beides hat seine Besonderheiten und Vorzüge. 💙🥰🤙 Wir haben uns trotzdem mal an den Vergleich gewagt und genauer betrachtet, was es unterscheidet, aber auch was beides gemeinsam hat!

Wir haben eine kleine Sammlung an ausgewählten Bouldergebieten für Dich zusammengestellt. Danke liebevollen Steckbriefen, bekommst Du einen ersten Eindruck zu den einzelnen Gebieten und wichtige Infos zu den individuellen Spielregeln.